fbpx
WEKO-KÜCHENCENTER
29. Januar 2018
ZOLLTECHNISCHE PRÜF – UND LEHRANSTALT
29. Januar 2018

HPZ ROSENHEIM


NEUBAU HPZ ROSENHEIM

Das Heilpädagogische Zentrum Rosenheim wurde neben der Gabor-Halle als größtenteils eingeschossiger Bau errichtet. Es beherbergt 18 Klassenzimmer für die Philip-Neri-Förderschule sowie 15 Gruppenräume in der Klara-von-Assisi Tagesstätte. Im Bereich der Aula wurden im 2. Stock die Verwaltungsräume untergebracht. Weiterhin gehören eine Sporthalle sowie ein Therapiebad zum Gebäudekomplex. Im Untergeschoss ist eine Parkgarage vorgesehen, die im Falle eines Mangfallhochwassers durchspült werden kann.

Aus statischer Sicht gehörten die tragenden Wände im 2. OG durch ihre große Spannweite sowie die zahlreichen Fensteröffnungen zu den Herausforderungen des Tragwerks. Die Berechnung des 2. OG erfolgte für die Tagesstätte und die Schule jeweils am räumlichen Finite-Element-System.

Zum Heilpädagogischen Zentrum gehören:
- Philipp-Neri-Schule
- Klara-von-Assisi - Heilpädagogische Tagesstätte für Schulpflichtige
- Biberburg - Heilpädagogische Tagesstätte für 3- bis 6-Jährige
- Interdisziplinäre Frühförderstelle Rosenheim


PLANUNGSBETEILIGTE
Caritas, Bauherr
Heid Architekten Fürth, Architektur
Köppl Ingenieure GmbH, Tragwerksplanung Bauüberwachung Tragwerk