fbpx
SÜDSPANGE TRAUNSTEIN
29. Januar 2018
BRÜCKE PERTENSTEIN
29. Januar 2018

ERLEBNISBRÜCKE BUGA 2007 GERA/RONNENBURG


DRACHENSCHWANZBRÜCKE ÜBER DAS GESSENTAL

Im Rahmen der BUGA 2007 wurde über das etwa 25 m tiefe und bis zu 300 m breite Tal eine Brücke geplant.

Als Konstruktion wurde eine Spannbandbrücke aus blockverleimten Brettschichtholzbalken gewählt, also eine überwiegend auf Zug beanspruchte Konstruktion. Die Gesamtlänge zwischen den Widerlagern beträgt ca. 225 m, die lichten Einzelspannweiten zwischen den Widerlagern/Stützen ergeben sich zu 52,50 m in den Endfeldern und zu 55,00 m im Mittelfeld.

Auf dem tragenden Querschnitt des nur 50 cm hohen Spannbandes wurde eine Aufständerung aus vier Brettschichtholzstegen mit darauf liegender KERTO Platte vorgesehen. Die Höhe dieser Aufständerung variiert zwischen 10 cm im Bereich der Widerlager und Stützen und 50 cm jeweils in Feldmitte. Durch diese Aufständerung konnte der Durchhang des Spannbandes vergrößert werden, gleichzeitig entstand dadurch in den Feldern ein Kastenquerschnitt, der das Schwingungsverhalten positiv beeinflusste.


BAUWERKSDATEN
Gesamtlänge Überbau: 225 m
Lichte Spannweite: 55 m
Brückenbreite: 2,6 - 3,8 m
Höhe über dem Tal: 25 m

PLANUNGSBETEILIGTE
Bundesgartenschau Gera und Ronneburg 2007 GmbH, Bauherr
Büro für Ingenieur-Architektur
Dipl. Ing. Richard J. Dietrich,
Architektur
Köppl Ingenieure GmbH, Tragwerksplanung und Dynamik